Hotel München Glossar: Biergartenrevolution

Am 12.Mai 1995 protestierten ca. 25000 Münchner gegen ein Urteil des bayerischen Verwaltungsgerichtshofs, der zum Schutz der Anwohner vor Lärm ein Vorziehen der Sperrstunde im Biergarten der Waldwirtschaft bei Pullach auf 21:30 Uhr angeordnet hatte. Schon in der Folgewoche erließ die Bayerische Staatsregierung die Bayerische Biergartenverordnung, die die Sperrstunde auf 23 Uhr festschrieb. Doch gab es noch keine Beschränkungen zur Lärmemission, die die Anwohner belastete. Zum Start der Biergartensaison 1999 erließ die Bayerische Staatsregierung eine neue Biergartenverordnung, die traditionelle Biergärten definiert. Nach dieser Verordnung dürfen die Gäste in Biergärten ihre Speisen selber mitbringen und nur die Getränke vor Ort erwerben. Der Ausschank findet unter Bäumen statt. Die Lärmgrenze wurde auf 5 Dezibel festgesetzt.
Komischerweise hatte die Bierrevolution keine Auswirkung auf die Biergärten im Stadtgebiet von München, obwohl dort die Proteste stattfanden. Dort war die Sperrstunde auf 1 Uhr festgelegt.





Zurück zum München Glossar

Andere interessante Einträge aus unserem Hotel München Glossar

Hotel München Glossar: Hohenzollernstraße

Die Hohenzollernstraße ist eine Straße im Stadtbezirk Schwabing und entspringt and der Leopoldstraße und streckt sich über etwa 1,7 Kilometer bis zur Winzererstraße. Ihren Namen hat sie vom gleichnamigen deutschen Fürstengeschlecht. Bis 1892 trug die Straße den Namen Hörmannstraße. Die Hohenzollern passen jedoch eindeutig  besser in die Gegend, da in der Nachbarschaft sich Straßen mit so klangvollen Namen wie  Herzog-, Kaiser- oder Kurfürstenstraße, sich die Klinke gebe. Auf ihren Weg wandelt sich die Straße von der sehr belebten Einkaufsmeile hin zu einer ruhigeren Wohngegend. Langweilig wird es auf diesem Weg keine Minute.
Hier befindet sich auch der Hohenzollernplatz.


Hotel München Glossar: Palais Lerchenfeld

Das Palais Lerchenfeld in der Damenstiftstraße 8 in 80331 München, wurde im Stil des Rokokos aller Wahrscheinlichkeit nach von Ignaz Anton Gunetzrhainer in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts erbaut. Wie so viele andere alte Häuser wurde auch dieses elegante Palais, im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt. Aber Gott sei Dank blieb die Fassade größtenteils erhalten. Seit 1957 beherbergt das rekonstruierte Altstadt-Palais das Städtische Bestattungsamt.
Vom Hotel Monaco aus erreichen Sie das Palais in nur wenigen Gehminuten.

Das Palais-Lerchenfeld nur unweit vom Münchner Hotel Monaco entfernt


Friedhofverwaltung München
Nach oben

Best price online booking Hotel Monaco:

Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09
info@hotel-monaco.de

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen:
                        
powered by webEdition CMS