Anita Augspurg

Anita Augspurg lebte von 1857-1943. Sie war eine Pazifistin, also eine Frau, die sich für Frieden auf der Welt einsetzte. Außerdem kämpfte sie für die Rechte der Frauen. Zu ihrer Zeit durften Frauen weder studieren noch wählen. Augspurg organisierte Frauenfriedenskonferenzen. Sie wollte eine Welt. in der Frauen und Männer gleichberechtigt in Frieden miteinander lebten. Für damalige Verhältnisse eine sehr fortgeschrittene und mutige Ansicht. Als die Nationalsozialisten an die Macht kamen, wurde sie ausgebürgert, ihr Vermögen beschlagnahmt und ihre Arbeiten vernichtet. Zur Ehren ihres engagierten Verhalten verleiht die Stadt München jährlich den Anita-Augspurg-Preis an Personen oder Vereine, die sich besonders für die Gleichberechtigung von Frauen und Männer einsetzen. Ebenfalls wurde nach ihr die Anita-Augspurg-Allee in München benannt.





Zurück zum München Glossar

Andere interessante Einträge aus unserem Hotel München Glossar

Hotel München Glossar: Anderl Heckmaier

Heckmaier Anderl ist ein deutscher Alpinist und Bergführer und wurde 1906 in München geboren.
Das Waisenkind Heckmair wurde als elfjähriger zu einem Erholungsaufenthalt in die Schweiz geschickt.
Die Alpen ließen ihn nicht mehr los, nach dem erlernten Beruf als Gartenbautechniker wurde er im Zuge der Weltwirtschaftskrise arbeitslos.
Seine Lebensunterhalt verdingte er sich danach auf Berghütten in den Alpen.
Er meisterte extreme Wände in den Ost- und Westalpen und den Dolomiten.
Mit seinen Freunden Vörg, Kasparek und Harrer bestieg er 1938, erstmals die Eiger-Nordwand. Die Route wurde nach ihm benannt.
Er nahm nach dem zweiten Weltkrieg an vielen Expeditionen im Himalaya in Afrika und den Anden teil.
Heckmaier verstarb am 01. 02.2005 in Oberstdorf.

Hotel München Glossar: Schwabinger 7 in München

Münchner wie Touristen (sobald sie die Leopoldstraße in Schwabing kennengelernt haben) sind der Meinung: Nirgends ist so viel München-Gefühl zu finden wie auf der Leopoldstraße. Münchner wie Touristen sitzen in den Cafés oder davor und trinken ihre Cappuccinos, Latte Macchiatos und  beobachten dabei, all die schicken Cabrios, die an ihnen vorbeifahren. Abends wird am Cocktail genippt und den süßen Mädels, die auf der Leopoldstraße flanieren, hinterher geschaut. Doch ohne einen Besuch in der legendären Schwabinger 7 hat man Schwabing nicht wirklich kennengelernt, denn sie ist schließlich Münchens älteste Rockkneipe.
Die Schwabinger 7 hat Schwabings wilde Zeiten miterlebt und hat sich bis heute ihren Flair aus den alten Zeiten bewahrt. Partygänger aus den sechziger und siebziger Jahren schauen auch heutzutage ab und zu vorbei (Alter spielt keine Rolle). Auch das gehört zum Münchengefühl!

Heuer im Juni 2011 haben wir erfahren, dass es die Schwabinger 7, eine der letzten Münchner Kultkneipen bald nicht mehr geben wird. Noch dieses Jahr soll das Gebäude abgerissen werden. Schade, sagen wir da nur. :-(

Nach oben

Best price online booking Hotel Monaco:

Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09
info@hotel-monaco.de

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen:
        Böfllamot            English