Hotel München Glossar: Kufringertor

Kufringertor oder: Der Schöne Turm
Das Kufringertor war einer der ältesten Türme in München und diente als „Oberes Tor“ der Stadtmauer. Es wurde im 13. Jahrhundert errichtet und leider 1807 wieder abgerissen. Seinen Beinamen hatte er von vielen und schmuckreichen Fresken mit denen er verziert war. Dort wo die Kaufingerstrasse in die Neuhauser Strasse übergeht, vor dem heutigen Gebäude Kaufingerstrasse 28 (dem heutigen Geschäftshaus von HIRMER) stand der Turm über 300 Jahre. Jedes Mal wenn ein Verbrecher zur Gerichtsverhandlung in das Alte Rathhaus geführt wurde läutete dort das „Arme-Sünder-Glöcklein“. Heute kann man nur noch erahnen wo der Schöne Turm stand. Sein Grundriss von sieben mal sieben Metern ist an seinem ehemaligen Standort in die Fußgängerzone hinein gepflastert. Außerdem befindet ich an der Hausecke Augustiner-/Kaufingerstraße die Statue eines Mannes, der auf seinem Rücken ein Modell des Kufringertores trägt.




Zurück zum München Glossar

Andere interessante Einträge aus unserem Hotel München Glossar

Hotel München Glossar: Infopoint

Der Infopoint für Museen und Schlösser befindet sich im Alten Hof 1(am Marienplatz), wunderbar vom Hotel Monaco aus in 10 Minuten zu Fuß zu erreichen. Dort gibt es umfassend aktuelle Informationen zur bayerischen Museumslandschaft für Touristen und Einheimische.
Ob Planung eines Ausflugs oder um Museumsbesuche ganz nach Belieben zu organisieren, hier ist man dafür genau richtig. Außerdem gibt der Infopoint Auskunft über Sammelschwerpunkte der einzelnen Museen, deren Adresse, Öffnungszeiten, Sonderaustellungen Aktivitäten, Führungen und noch vieles mehr.
Liebe Leute, ihr müst wissen, diese ganzen Informatione können wir Euch natürlich auch gerne im Hotel geben ;-).


Hotel München Glossar: Kreittmayr Wiguläus

Kreitttmayr, mit den klangvollen Vornamen Wiguläus Xaverius Aloysius  (1705-1790) war sowohl ein Rechtswissenschaftler, kurfürstlich bayerischer Wirklicher Geheimer Staatskanzler und Konferenzminister. Er galt als äußerst fleißig, zuverlässig und offen. Er besuchte das Jesuitengymnasium, das heutige Wilhelmsgymnasium und übernahm mit nur 20 Jahren die Stelle als Hofrat, damals die höchste Landesstelle, durch Berufung von Kurfürsten Max Emanuel. Damit wurde der Grundstein für eine außergewöhnliche Karriere gelegt. Er wurde in den Freiherrnstand erhoben, später geheimer Ratsvizekanzler und Konferenzminister und als Krönung seines Lebens wurde er schließlich Wirklicher Geheimer Staatskanzler und Oberster Lehens-Probst. Seine Büste ist in der Ruhmeshalle aufgestellt.


Nach oben

Best price online booking Hotel Monaco:

Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09
info@hotel-monaco.de

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen:
                        
powered by webEdition CMS