Hotel München Glossar: Lederhose

Die traditionelle Lederhose ist eine Tracht, die in den mitteleuropäischen Alpenregionen getragen wurde und wird. Die Lederhose im Besonderen als Teil der bayerischen und österreichischen Gebirgstracht ist in zwei Formen verbreitet, als „Kurze“ und als „Kniebundhose“. Während die kurzen, kniefreien Lederhosen bei der Arbeit und zur Jagd getragen wurden, ist die Kniebundhose eher eine Festtagshose. Typisch für Trachtenlederhosen sind die Bestickung und der Hosenlatz, das Hosentürl. Rechts seitlich ist an der Lederhose üblicherweise eine Messertasche angebracht, die den Nicker, ein Jagdmesser, aufnimmt.
Zu beachten ist, dass in Deutschland die Lederhose nur südlich von München und im Münchener Raum getragen wird. Im Rest des Landes gehört sie nicht zur Tracht.

Lederhosen stehen jedem Manne, nicht nur in München.





Zurück zum München Glossar

Andere interessante Einträge aus unserem Hotel München Glossar

Sebastianplatz

Der Sebastianplatz befindet sich ganz in der Nähe von der Schrannenhalle und dem jüdischen Museum. Er ist sehr bekannt auf Grund der Wohnhäuser, die sich dort befinden. Sie tragen die bekannten „Ohrwascheln“ und sind gerade für Architektur-Fans ein Highlight der Stadt München. Besonders interessant sind die Häuser Nr.7 und Nr. 8. Außerdem lebte und arbeitete im Haus Nr. 9, im Restaurant, welches auch heute noch existiert, ein Türsteher mit dem Namen Christian Weber. Er war Türsteher und Rausschmeißer zur Zeit des Dritten Reiches. Er war ein „Duzfreund“ von Adolf Hitler und auf Grund seiner Grausamkeiten auch unter dem Namen „Schlächter von München“ bekannt.

Hotel München Glossar: Nymphenburger Porzellan

Die Geschichte der weltbekannten Nymphenburger Porzellanmanufaktur in München ist bereits 260 Jahre alt.
Noch heute werden in der einzigsten Produktionsstätte weltweit, im nördlichen Rondell, des Nymphenburger Schlosses nach unveränderter Methode, wie im 18. Jahrhundert, Objekte und Figuren aus Porzellan hergestellt.
Die Reinheit und Qualität ist gefragt in aller Welt. Kunden warten teilweise bis zwei Jahre auf die Lieferung, der Manufaktur.
Werden doch bis heute alle Stücke in reiner Handarbeit gefertigt. Die Geschichte der Manufaktur ist untrennbar mit dem Hause Wittelsbach verbunden. Zur Amtszeit von Kurfürst Max III. wurde am 11. November 1747 die erste Manufaktur eröffnet. Seit 1761 befindet sie sich im Schlossrondel von Nymphenburg.
Zur Klientel gehören neben dem internationalen Hochadel auch Kirchen, Botschaften und Paläste im In- und Ausland.

Nach oben

Best price online booking Hotel Monaco:

Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09
info@hotel-monaco.de

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen:
                        
powered by webEdition CMS