Hotel München Glossar: Maxvorstadt

Maxvorstadt entstand erst in seiner heutigen Form 1992 und besteht aus den Bereichen der Universität, Königplatz-Marsfeld und Josephsplatz. An der Maxvorstadt grenzen der Odeonsplatz und der Englische Garten. Sie ist nach dem ersten König Bayerns, Max I. Joseph benannt. 1910/20 wurde das schöne Stadtvietrel Ort des Münchner Nachtlebens. Wobei man auch in der heutigen Zeit dort viele Lokale finden kann und der Flair, der dort ansässigen Universitäten, diese Gegend einzigartig macht. Außerdem ist es ein Kulturzentrum, da sich in der Maxvorstadt viele Theater und Museen befinden, wie zum Beispiel das Lenbachhaus, die Pinakotheken oder die Glyptothek. Dieses vielseitige Stadtviertel ist auf jeden Fall einen Besuch wert!





Zurück zum München Glossar

Andere interessante Einträge aus unserem Hotel München Glossar

Hotel München Glossar: Glockenspiel

Das Glockenspiel befindet sich am Münchner Rathhausturm und spielt dort schon seit 1908. Im Winter erklingen die 43 Glocken zwei Mal pro Tag (um 11 und 12 Uhr) und im Sommer, von März bis Oktober, drei Mal täglich (zusätzlich um 17 Uhr).
Im unteren Teil ist der Schäfflertanz dargestellt, ein Tanz der auf die Pestjahre 1515 bis 1517 zurückgeht. Im oberen Teil wird ein Turnier ausgetragen das 1568 zur Hochzeit von Herzog Wilhelm V. mit Renata von Lothringen auf dem Marienplatz abgehalten wurde.
Desweiteren werden 4 volkstümliche Lieder auf 6 große Walzen gespielt. Die Walzen sind je einen Meter Lang und haben einen Durchmesser von 40 Zentimeter.
Die Lieder wurden seit 1903 nicht verändert. Das erste handelt von Liebe, dann kommt ein Marsch, danach ein Tanz und zum Schluß ein Abschiedslied.
Das Glockenspiel ist eine der größten Attraktionen von München, täglich bestaunen hunderte von Menschen das Spiel hoch oben im Neuen Rathaus.

Glockenspiel vom Rathaus München

Hotel München Glossar: Hochbrückenstraße

Die Hochbrückenstraße ist eine Abzweigung vom Tal und führt in Richtung Neuturmstraße. Diese Straße bestand früher aus dem Katzenbach und diversen Stegen. In den Katzenbach hatte man damals den Dreck der Straßenreinigung gekippt und ebenfalls Trink- und Brauwasser entnommen, das dann die Pest-, Cholera- und Typhusepidemie zur Folge hatte. Am Eckhaus auf der Talseite befindet sich eine Statue eines Ritters, die eine Dankstiftung von Ludwig dem Bayern für die Bäckerinnung war. In der Hochbrückenstraße befindet sich ebenfalls das Moradellihaus, welches das Haus einer italienischen Schlosserfamilie war.

Nach oben

Best price online booking Hotel Monaco:

Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09
info@hotel-monaco.de

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen:
                        
powered by webEdition CMS