Sebastianplatz

Der Sebastianplatz befindet sich ganz in der Nähe von der Schrannenhalle und dem jüdischen Museum. Er ist sehr bekannt auf Grund der Wohnhäuser, die sich dort befinden. Sie tragen die bekannten „Ohrwascheln“ und sind gerade für Architektur-Fans ein Highlight der Stadt München. Besonders interessant sind die Häuser Nr.7 und Nr. 8. Außerdem lebte und arbeitete im Haus Nr. 9, im Restaurant, welches auch heute noch existiert, ein Türsteher mit dem Namen Christian Weber. Er war Türsteher und Rausschmeißer zur Zeit des Dritten Reiches. Er war ein „Duzfreund“ von Adolf Hitler und auf Grund seiner Grausamkeiten auch unter dem Namen „Schlächter von München“ bekannt.





Zurück zum München Glossar

Andere interessante Einträge aus unserem Hotel München Glossar

Hotel München Glossar: Palais Törring-Jettenbach

Palais Toerring-Jettenbach,der ehemalige Stadtpalast befindet sich in der nordöstlichen Altstadt am Max-Joseph-Platz gegenüber der Münchner Residenz. Erbaut wurde das Rokoko-Palais zwischen 1747 und 1754 von  Ignaz A. Gunetzrhainer für den Grafen Ignaz von Törring. Die Innenausstattung übernahm Gunetzrhainers Bruder Johann Baptist und die Stuckarbeiten besorgte Johann Baptist Zimmermann. Von 1839 bis zum Auszug 2009 wurde das Palais als Hauptpost genutzt. Heute sollen hier Luxuswohnungen entstehen.


Viscardigasse

Diese etwa 50 Meter lange Gasse, die komplett mit Kopfsteinpflaster gepflastert ist, verbindet die Theatinerstraße mit der Residenzstraße und ist die erste Querstraße hinter der Feldherrnhalle. Im Volksmund wird sie auch „Drückebergergassl“ genannt. Der Grund liegt im Dritten Reich. Nach dem gescheiterten Putschversuch Hitlers 1923 wurde die Feldherrnhalle immer mehr zu einer nationalsozialistischen Weihestätte. Von allen Vorübergehenden wurde an dieser Stelle eine Ehrenbezeugung in Form des Hitlergrußes erwartet. Wer dies vermeiden wollte benutzte einfach die kleine Viscardigasse. . In Anspielung auf diesen zivilen Ungehorsam bezeichneten die Münchner Bürger damals die schmale Gasse an der Rückseite der Feldherrnhalle als Drückebergergassl.

Nach oben

Best price online booking Hotel Monaco:

Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09
info@hotel-monaco.de

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen:
                        
powered by webEdition CMS